Aufgaben und Struktur der kea

Die Koordinierungsstelle zur Bekämpfung von Energiearmut (kurz: kea) wurde im Jahr 2023 als zentrale Anlauf- und Kompetenzstelle zum Thema Energiearmut in Österreich geschaffen.

Die kea ist eine brückenbauende Institution, die durch ihre Tätigkeit eine breite Palette an Expertisen und Akteur:innen in den Bereichen Energie, Klimaschutz, Wohnen und Soziales zusammenbringt. Dabei kooperiert sie mit unterschiedlichen Einrichtungen wie z.B. Sozialeinrichtungen und Hilfsorganisationen, der öffentlichen Verwaltung auf Bundes-, Länder- und Gemeindeebene, oder auch Energieunternehmen und Energieberatungsstellen.

    Die kea…

  • fördert Kooperation und Vernetzung relevanter Akteur:innen
  • entwickelt und koordiniert Maßnahmen und Empfehlungen zur Bekämpfung von Energiearmut in Österreich
  • bündelt Fachexpertise zu aktuellen Forschungsergebnissen sowie einschlägigen nationalen und unionsrechtlichen Gesetzesvorhaben
  • stellt Informationen für Haushalte, Energielieferant:innen, Gebietskörperschaften und einschlägigen Einrichtungen und Organisationen bereit
  • beauftragt und veröffentlicht bei Bedarf Studien oder Gutachten
  • erstellt und veröffentlicht regelmäßig Berichte über ihre Tätigkeiten sowie über aktuelle Entwicklungen im Bereich Energiearmut
Ein lächelnder Mann sitzt in einem Rollstuhl. Sein Hund springt vor ihm freudig in die Luft. Im Hintergrund ist ein Heizkörper.

Die Aufgaben, Befugnisse und budgetären Mittel der kea, sind im nationalen Energieeffizienzgesetz geregelt. Zudem veröffentlicht die kea zu Jahresbeginn ein Arbeitsprogramm für das jeweilige Jahr, in dem besondere Schwerpunkte festgehalten werden. 2024 liegt der Fokus auf Vernetzung und Kooperation, Wissensgenerierung und Etablierung als Kompetenzstelle und der Entwicklung von Maßnahmen.

Weitere Informationen gibt es im aktuellen kea Arbeitsprogramm.

Die kea wurde am Klima- und Energiefonds eingerichtet, welcher seit 2007 die Bundesregierung bei der Umsetzung ihrer Klima- und Energieziele unterstützt.

Zurück zum Anfang springen